Gesegnete Zeit

OLYMPUS DIGITAL CAMERALiebe Leser, liebe Menschen, die ihr euch berührt und inspiriert fühlt durch das Feuer der Liebe,

das Jahr geht zu Ende, Weihnachten steht vor der Tür und, wie viele Menschen, blicken auch wir zurück auf das Jahr 2014. Es war nicht gerade unser leichtestes Jahr, doch sicher eines mit den wertvollsten Erkenntnissen und tiefsten Veränderungen.

Nach 4 Jahren Pause sind 20 neue Lichtzentren entstanden. Davon 9 in Deutschland, 5 in Taiwan, 4 in Griechenland und jeweils eines in Italien und Indien.  Ebenso wurde ein ganz besonderer neuer Lichtfokus  geboren: „Agni`s Sacred Land“ in Santa Fe, New Mexico. Begleitet von den Schöpfungsaspekten des Christuslichts und Leben im Feuer hat es eine Energiewende gegeben, eine Neuausrichtung im Innen und im Außen. Die alten Verhältnisse verschieben sich. Alles will sich erneuern und vieles sich erfüllen.

Sicher gibt es dazu auch eine passende Erklärung auf der physikalischen Ebene durch Sonnenstürme und Sternenkonstellationen. Doch dazu fragt ihr besser jemand anderen, denn das ist nicht unser Schwerpunkt.

Unser Schwerpunkt ist das Feuer der Liebe. Ein Feuer, das mit uns spricht, uns jeden Tag neu füllt und uns lehrt zu vertrauen und immer wieder neu zu schauen, um mit den Energieflüssen der Zeit zu fließen. Am 26. Dezember schließt sich mit dem 12. Schöpfungsaspekt des Christuslichts, „Das Liebes-Licht“, ein Zyklus für uns ab. Es bricht die Zeit an, wirklich aus dem Christuslicht, aus dem Licht der Liebe und aus der Kraft des Feuers in Schöpfung zu treten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAWelche Aufgabe soll und wird Amritabha in den nächsten Jahren erfüllen? Wie füllen wir die neuen Räume? Wie kommunizieren wir das, was wir für dich und für andere Menschen haben?

Es verändert sich. Es wird lebendiger, persönlicher, direkt aus dem eigenen inneren Feuer geboren. Noch sind unsere Feuer sehr individuell und jeder spürt noch  eine „eigene Wahrheit“ in sich, die nicht immer mit der des anderen übereinstimmt. Aber im Laufe der nächsten Zeit werden die eigenen Feuer durch andere Feuer so stark durchflutet, dass wir uns im Feuer wirklich erkennen und zu einer gemeinsamen Wahrheit finden. Wir gehen den Weg der universellen Wahrheit, der reinen Wahrheit des Feuers, um in diesem Feuer jeden Moment zu erstrahlen.

Wir sind dabei zu schauen, wie wir das Neue für uns selbst greifbar und formulierbar machen und welche neuen Formen es dazu braucht. Es wird vielleicht noch etwas dauern, bis wir es ganz gefunden haben. Es ist eben neu, auch für uns.

Wir wünschen euch von ganzem Herzen ein erfülltes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr. Mögen sich im neuen Jahr für uns alle viele Dinge erfüllen, an denen wir schon so lange gearbeitet haben.

Fe San, Sola, Insha, Joshua, Jaruh, Sina und Wandana

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die wichtigsten Termine in den nächsten Wochen:

21.12.2014, 11:00 Uhr: Wintersonnenwende

26.12.2014, 11:00 Uhr: Himmel auf Erden mit Agni 300 €
26.12.2014, 15:00 Uhr: 12. Teil „Liebes-Licht“ Schöpfungsaspekte des Christuslichts mit Agni und Jaruh 300 €
27.12.-30.12.2014: Leben im Feuer „Der Heiler“ mit Agni 1800 €
27.12.-28.12.2014: Heilpriester I, Übungstage
27.12.-30.12.2014: Kinder Weg ins Licht mit Ola Kopplinger 1400 €

02.01.2015, 19:00 Uhr: Namensparty
03.01.2015, 15:00 Uhr: Neujahrsseminar mit Agni und MaRa 200 €
03.01.2015, 18:00 Uhr: Darshan mit Agni und Segen der Göttlichen Mutter mit MaRa
04.01.2015, 08:00 Uhr: Dhuni

17.01.-18.01.2015: Heilpriester I, 1. Block

27.01.-01.02.2015: Der Weg ins Licht mit Joshua 1800 €
31.01.-01.02.2015: Innere Kommunikation mit Kindern mit Sarina Rottmann 360 €
31.01.-08.02.2015: Weisser Insha Schamanismus, 1. Block

10.02.-15.02.2015: Der Weg ins Licht mit Fe San und Jaruh 1800 €

weitere Termine und Details findet ihr in unserem Veranstaltungskalender

Dieser Beitrag wurde unter Amritabha veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Gesegnete Zeit

  1. Regina sagt:

    Liebes Amritabha Team,

    ich würde gerne am Wintersonnenfest teilnehmen und suche eine Mitfahrgelegenheit aus dem Raum Unna / Münster / Essen.

    Love Regina

  2. Mirga sagt:

    Ihr habt das sehr schön formuliert!
    Aber Menschen, die mit Spiritualität noch nie etwas zu tun hatten – ob die da irgendwas mit anfangen können???

    • Fe San sagt:

      Liebe Mirga,
      das mag schon sein, doch die allermeisten unserer Leser haben doch schon etwas Erfahrung und werden es auch verstehen.
      Liebe Grüße Fe San

  3. Elisa In der Stroth sagt:

    Vielen Dank für den schönen Beitrag und die lieben Wünsche. Auch euch ein wunderbares Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr. Danke dass es euch gibt. Herzliche Grüsse aus Stubben. Elisa

  4. V e r a e n d e r u n g, ja, das ist wohl wahr. Wir werden sehen, in welcher Form sie sich offenbahrt. Lassen wir uns durch das Feuer der Liebe tragen. Herzlich Gruesse an E u c h alle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Antispam-Schutz *