Irgendwie, ist heute alles anders!

 

Ja ich bin Jaruh, lebe nun schon über 4,5 Jahre in Amritabha aber seit gestern ist etwas anders.

Was war eigentlich gestern: Ein Lichtzentrumstag wie jeder andere?

Da die meisten Hausbewohner in Florida zum Meisterupdate ausgeflogen sind, war der Tag nicht so wie jeder andere Dhuni-Sonntag. Mein Wecker weckte mich um 3.45 Uhr zur 4 Uhr Meditation. Danach blieb ich wach und las noch einmal den Ablauf des Dhunis und auch das spätere Fire & Love Ritual wollte noch einmal bearbeitet werden.

Mit einem Kaffee und der ersten Zigarette des Tages setzte ich mich auf den Balkon und genoss den Tagesbeginn und fühlte das Neue in mir. Kurz nach 6 Uhr ging ich Duschen und meine Tochter, die einige Tage bei mir war, schaute ins Bad herein und fragte mich: „Ist es denn schon Zeit zum Aufstehen“? „Nein, du hast noch etwas Zeit“, sagte ich zu ihr, „leg dich doch noch etwas hin“. Wie selbstverständlich gab ich ihr noch Zeit zum Kuscheln. Wir sprachen einige Worte über den kommenden Tag und nach einiger Zeit stand ich auf, um ihr das Frühstück zu richten.

10751922_750224295047045_57440582_nDanach war es aber schon Zeit, sich um das Dhuni zu kümmern. Wie selbstverständlich ging meine Tochter mit. In mir ging immer wieder der gelesene Satz der Dhuni- Zeremonie durch:

„ Es müssen Feuerpriester sein, die dem Feuer bereits standgehalten haben und deren Feuer im Herzen klar und deutlich brennt“. Hab ich das, bin ich das?

Wandana war schon da und wir drei kamen in einen schönen Fluss miteinander und pünktlich um 8 Uhr durfte mein erstes Dhuni als Lichtzentrumsleiter, als eingeweihter Feuerpriester starten.  Was für ein Göttlicher Segen, wenn alles wie geführt abläuft.

10751670_750224418380366_399871866_nAls ich den Dhuni-Platz als letzter verlies, spürte ich auf einmal dieses Angekommensein als Lichtzentrum, dieses ich BIN. Wie von selbst ging der Tag weiter. Um 9 Uhr Bhajan-Singen und danach durften Wandana und Sola Heilenergie übertragen und ich den Segen der Einheit geben. Nach 10 Uhr verließen wir alle gemeinsam den Tempel. Meine Tochter war wieder die ganze Zeit dabei, ganz ruhig.

Die kurze Zeit bis 11 Uhr nutzte ich a) meiner Tochter ein zweites Frühstück zu geben und b) das Ritual Fire & Love fertig vorzubereiten, keine Frage meine Tochter war dabei. Um 11 Uhr starteten wir für angesetzte 90 Minuten in dieses wunderschöne Ritual. Das Ritual hatte das Thema „Vergebung“. Wie Jesus schon sagte: „Wer vergibt, dem wird vergeben“. Wunderschön. Wer die ganze Zeit an meiner linken Seite saß, brauche ich euch nicht zu sagen oder? Kein Mucks machte sie, nur Liebe. Pünktlich um 12.30 Uhr waren wir fertig.

10609401_750224745047000_1285211761_nBeim verdienten Kaffee auf der Terrasse hörte ich meine Tochter sagen:„ Ich habe Hunger!“ Wer kurze Zeit später in der Küche stand und Spagetti mit Gemüsetomatensoße kochte war ich. Nach der Stärkung und Aufräumen der Küche machten sich gegen 15.00 Uhr vier Personen auf, die Burgen von Ribeauvillé zu besuchen. Herrlich dieser Ausgleich vom langen Sitzen, sich in der Natur zu bewegen und es zu genießen. 

10744842_750224581713683_997057666_nVerschwitzt und müde kamen wir wieder zuhause an. Jetzt erst kommt es meiner 7-Jährigen Tochter in den Sinn, auch so zu spielen wie eine 7-Jährige. Nach dem Abendessen lasen wir beide noch. Erst sie 20 Minuten und dann ich das ganze Kinderbuch von vorne bis zum Schluss. Selig sind wir beide etwas später eingeschlafen.

Ein Tag als Lichtzentrumsleiter geht zu Ende.

10744625_750224845046990_18292834_nDanke ich bin so glücklich oder besser gesagt glückselig.

Jaruh

Dieser Beitrag wurde unter Amritabha veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Irgendwie, ist heute alles anders!

  1. Raho sagt:

    Hallo lieber Jaruh,
    freue mich sehr für dich und deinen Weg und dein Ankommen. So zu sein, in Amritabha, ist himmlisch.
    Alles Liebe und Gute für dich
    😉
    Raho

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Antispam-Schutz *