Schöpfungstempel, Lichtzentrum und Schulungsstätte

Schon seit einiger Zeit arbeiten wir über das Heilernetzwerk sehr erfolgreich mit der Zeitschrift News Age zusammen. In jeder Ausgabe wird eine Heilrichtung von uns oder die Arbeit eines Heilers/Lichtzentrums vorgestellt. In der aktuellen Juli-Ausgabe findet ihr einen Artikel über Amritabha. Der Haupttext ist von Insha und weiter unten findet ihr auch einen Part von Fe San. Gerne stellen wir euch den Artikel auch hier vor, denn es haben sicher nicht alle die News Age abonniert.

Über diesen Link kommt ihr direkt zum Originalartikel, wie er in der Zeitschrift abgedruckt ist. Falls es Probleme beim Aufrufen kommt, könnt ihr den Text auch direkt hier lesen:

Artikel in der News Age 4/2014

 

Amritabha – Schöpfungstempel, Lichtzentrum, Schulungsstätte

 

Lichtzentrum-Amritabha-web

Wenn du Amritabha betrittst, ist es wie ein „Nachhausekommen“.
Als Kind kennt man dieses Gefühl gut: Ich komme nach Hause und trete ein in einen Raum der Geborgenheit und Liebe.
Ich fühle mich angenommen und willkommen.

 

Viele Menschen berichten, dass sie dieses Gefühl hier in Amritabha haben: Du trittst ein und kommst unmittelbar mit deiner eigenen Liebe in Kontakt. Amritabha nimmt dich auf wie eine Mutter. In dieser Geborgenheit darf Wachstum entstehen. In einer Atmosphäre von Liebe sind wir bereit, unsere Wunden anzuschauen, da habe ich den Raum zu wachsen, die Möglichkeit, in meiner eigenen Stille heil zu werden.

Ein offenes Haus und eine liebevolle Gemeinschaft. Amritabha ist ein spirituelles Zentrum im Elsass. Schon wenn man die A35 Richtung Ribeauvillé hinter der Grenze zu Frankreich fährt, erblickt man dieses Haus, das hell und verheißungsvoll am Horizont leuchtet. So hat es mir heute am Morgen noch eine junge Frau beschrieben, die hier zu Gast war.
Das Haus Amritabha liegt eingebettet in die unbeschreiblich schöne Natur des Elsass. Man fährt den Berg hinauf an zwei Eseln vorbei, hört die Vögel zwitschern, vielleicht kreuzen einige Rehe den Weg. Du fühlst dich erschöpft, allein? Hier findest du Kraft.

Amritabha Team-webHier erwartet dich eine Gemeinschaft von sieben Menschen, die dieses Haus bewohnen. Sieben Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Fünf Nationalitäten – deutsch, französisch, italienisch, ungarisch, schweizerisch – und je- der hat einen anderen beruflichen Hintergrund. Dieses Team schweißt eine spirituelle Ausrichtung zusammen: Liebe leben und das „Ich-selbst-Werden/Sein“. Getragen wird diese Ausrichtung von dem gemeinsamen spirituellen Lehrer und Gründer der Feuertradition Agni und die besondere Qualität dieses Kraftplatzes „Amritabha“. Du spürst, dass diese Gemeinschaft in tiefer Liebe verbunden und gewachsen ist und dich liebevoll empfängt.

Amritabha ist ein alter Kraftplatz der Heilung

Amritabha-Heilung-webIm Ort Ribeauvillé erzählt man sich, dass die verletzten Soldaten, wenn sie aus dem Krieg nach Hause kamen, zuerst hier hergingen und sich auf die Erde legten, weil dann ihre Wunden schneller heilten. Jeden von uns hat es auf eine andere Weise hier hergezogen. Jeder von uns dient sozusagen diesem besonderen Platz mit seiner eigenen Energie und findet hier den Weg zu sich selber. Unsere Ansätze sind unterschiedlich und ergänzen sich.
Verschiedene Qualitäten verbinden sich zu einer Vision Gerade weil wir so verschieden sind, unterstützen wir unser gegenseitiges Wachstum. Jeder hat seine eigenen Qualitäten, die wir hier leben, entfalten und weitergeben.

Spirituelle Schulungsstätte

Amritabha-Rituale-webWir alle sind spirituelle Lehrer, Heiler, Schamanen, Feng-Shui-Spezialisten und haben jahrelange spirituelle Schulungen durchlaufen. Wir bieten zum Beispiel Einzelcoachings zu jedem Thema, Aufstellungen bei Beziehungsproblemen, Heilsitzungen bei physischen oder psychischen Beschwerden, Seminare für die Heilung tiefer emotionaler Strukturen und Ausbildungen zum Spirituellen Berater, Lehrer oder Schamanen. Auch intensive und lebensverändernde Schulungen für Führungskräfte und Management gehören zu unseren Angeboten. Es ist für jeden etwas dabei, um Bewusstsein, Heilung und Ganzheit im eigenen Leben zu verwirklichen und individuelle Lösungen zu finden. Unsere gemeinsame tiefe Vision und unser Glauben sind, dass die Welt durch Liebe, durch Heilung zum Guten verändert werden kann. Und mit Heilung meinen wir nicht die schulmedizinische Heilung, sondern die Heilung der Seele. Wenn die Menschen wirklich erkennen, warum sie hier auf der Erde sind, was ihre ureigene Aufgabe und Lebensvision ist, wenn alte seelische Schmerzen und Misstrauen im Leben geheilt werden und sich in Vertrauen wandeln, gibt das Mut, das wundervolle, das jedem Menschen innewohnt, im Außen zu leben. Das ist unserer Meinung nach Heilung.

Amritabha – Ort der Begegnung, Meditation, Entfaltung

Wir leben an diesem Ort, weil Amritabha für jeden von uns ein ganz besonderer Ort ist. Amritabha bedeutet „das unsterbliche Licht“. Es ist ein Platz, der seit Jahrhunderten eine große heilende und transformierende Energie trägt.
Dabei muss man nicht denken, dass hier immer und für jeden alles Frieden, Freude, Eierkuchen ist. Fe San ist die spirituelle Leitung von Amritabha und wir schätzen sie unter anderem für ihre absolute Klarheit und Ausgerichtetheit. Sie hat die unten stehenden Worte verfasst. Ihre Ausführungen zu diesem Ort Amritabha sind sogar für mich in diesem Moment mal wieder sehr erhellend.

Amritabha Dhuni Treppe-web

 

Amritabha erleben

Amritabha-Veranstaltung-webWir sind ein offenes Haus. Jeder ist herzlich eingeladen, zu uns zu kommen, ob für eine Stunde, einen Tag, eine Woche oder mehr. Unsere täglichen Meditationen, die regelmäßigen Feuerzeremonien, die Darshan- und Segensveranstaltungen sind öffentlich und kostenlos. Die Kraftplätze in unserem Garten, wie z.B. der Heilungsplatz der Göttlichen Mutter, stehen jedem Gast zu jeder Tageszeit frei zur Verfügung. Es stehen zwei wunderschöne Gästezimmer und ein Appartement bereit, um Amritabha 24 Stunden am Tag in vollen Zügen zu genießen. Zudem gibt es die Möglichkeit der kostenlose „Gastwochen“ bei Mitarbeit im Haus. Wer seine eigenen Qualitäten gezielt erkennen und weiterentwickeln möchte, dem empfehlen wir Einzeltermine oder Seminare und Ausbildungen.

Was sagen unsere Gäste?

Jeder erlebt Amritabha auf seine Weise und jeder nimmt etwas anderes mit. Drei Gäste antworteten erst vor kurzem ganz spontan auf die Frage: „Was ist Amritbha für mich?“

„Der Ort, der mein Leben vom Kopf auf die Füße gestellt hat. Der Ort, an dem ich gelernt habe, mich selbst zu lieben, und alles, was ich für mein Glück brauche, in mir selbst zu finden. Das Feuer, das mir mein eigenes Feuer entzündet hat, das Feuer, das meine Schwäche in Stärke verwandelt. Der Ort, an dem ich gelernt habe, das Leben als ein fließendes Sein zu verstehen. Der Ort, an dem ich gelernt habe, Liebe zu leben und zu teilen. Der Ort an dem ich verstanden habe, dass alle Veränderung zum Guten in der Welt nur durch die Liebe jedes Einzelnen bewirkt werden kann.
Der Ort, an dem es garantiert anders kommt, als man denkt.“ (IT- Spezialist, 40 Jahre, Dresden)

„Ein Platz, der mir die Möglichkeit gibt, zu sein wie ich bin – wo Schwäche, Schmer- zen, Freude, Traurigkeit, Kraft … sein dürfen –, ein großer Platz des Wachstums.“ (Masseurin, 49 Jahre, Freiburg)

„Amritabha ist für mich der wichtigste und zentralste Ort, der mich in meiner Wesens-Erkenntnis unterstützt, beschenkt und vorangebracht hat. In Amritabha habe ich Antworten bekommen auf die Frage: Wer bin ich wirklich, jenseits meiner Alltagspersönlichkeit. Und ich habe wirksame, echte Unterstützung bekommen in Form von Ausbildungen, Segen … wie ich mein ‚wahres Ich Bin‘ in der Welt leben kann in Form meiner wirklichen Berufung.“
(Heilpraktikerin, 52 Jahre, Stuttgart)

Fe San über Amritabha

Fe SanAmritabha ist ein heiliger Ort. Heilig nicht im Sinne von unantastbar, sondern im Sinne von vollständig. Als ich vor 14 Jahren hier ankam, war ich gespannt und etwas ehrfürchtig, weil ich spürte, dass hier etwas ganz Besonderes ist. Damals konnte ich es noch nicht greifen. Das Wort „Schöpfungstempel“ beschreibt es wunderbar, weil es jenseits dessen liegt, was wir kennen und einen neuen, heiligen Raum öffnet, der offenbart, was Schöpfung wirklich ist und wie sie geschieht.
In Amritabha fließt alles zusammen. Alles wird im Feuer der Liebe gesehen und findet seinen Platz. Wir Menschen sind keine unbeschriebenen Blätter. Wir haben eine geistige Herkunft und eine reiche Vergangenheit vieler Inkarnationen. Wir haben Erfahrungen von Licht und Dunkel gemacht und sind heute hier, um an der Geburt einer neuen Zeit, der Goldenen Zeit, mitzuwirken.

Dafür brauchen wir uns ganz. Wir brauchen die Anteile, die wir unsere Schwächen nennen, genauso wie die Stärken. Wir brauchen jede einzelne „berühmte Leiche“, die wir in den tiefen unseres Bewusstseins vergraben haben, denn auch in ihr sind Aspekte unserer Kraft gebunden. Ohne sie sind wir vielleicht „scheinheilig“, aber sicher nicht „heilig“, sprich vollständig. Ebenso brauchen wir die Anteile, die wir einfach in unserem Himmel, unserer spirituellen Herkunft, zurückgelassen haben. Die wir vielleicht erahnen und in unseren Träumen berühren können, doch die wir noch nicht wirklich gelebt und in Schöpfung gebracht haben.

Was hier an diesem Ort des Feuers, der Liebe und des ewigen Lichts geschieht, entzieht sich dem Denken. Ein Tag Amritabha kann in der eigenen Entwicklung ein Meilenstein sein.

fe san ritualIch kann gar nicht sagen, wie viele Leben ich in der Vergangenheit gebraucht hätte, um von der jungen Frau, die hier vor 14 Jahren ankam, zu der Persönlichkeit zu werden, die ich heute bin. In der Gegenwart des Feuers ist es viel leichter, das Alte zu transformieren. Die Liebe des Christuslichts und die liebende Präsenz von Mutter Erde begleiten und ermutigen uns, auch die ungeliebten oder angstmachenden Aspekte anzunehmen und zu integrieren. Durch die Wiederbelebung von Wissen aus vielen Zeiten und Kulturen entstehen Räume, in denen wir unsere Seele neu und tiefer erfahren und wieder Anschluss erhalten an unseren eigenen Seelenplan. Warum bin ich hier? Welche wunderbaren Qualitäten habe ich aus meinen Himmeln und meiner reichen Vergangenheit angesammelt und wie kann ich sie heute leben? Wie kann ich Mensch und Erde dienen und damit auch mir selbst?

Die Antworten liegen in uns selbst und Amritabha ist der Spiegel, durch den wir uns selbst erfahren und sehen können. Uns ist es wichtig, dass Spiritualität im Alltag gelebt wird. Ich glaube unsere Gesellschaft krankt daran, dass wir die geistigen Ebenen fein säuberlich vom Weltlichen getrennt haben. Ich glaube, das Goldene Zeitalter beginnt dort, wo es uns gelingt, Feuer und Liebe als Grundlage unserer spirituellen Kraft wieder mit dem Alltag zu verbinden. Was würde geschehen, wenn in jedem Ratssaal und in jedem Unternehmen ein heiliges Feuer der Liebe brennt? Wenn es in unseren Herzen brennt und wir es in jedem Moment hören und fühlen können? Wir brauchen dafür keine pauschalen Regeln oder Lehren. Wir brauchen lebendiges Wissen, aus dem Feuer geboren und von der Liebe in die Welt getragen.“

Artikel als Download: News Age 4-2014 Amritabha

Dieser Beitrag wurde unter Amritabha, Insha veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Antispam-Schutz *