VON MANDRO – WAS BEDEUTET DAS SPIRITUELLE LEHRER SEIN FÜR MICH

_MG_7917 - Arbeitskopie 2-1An eine Steinmauer gelehnt sitze ich auf unserer Wiese. Der nahe Bach rauscht, seinWasser ist kristallklar. Leise beginne ich zu singen, die Vögel gesellen sich hinzu, kommen immer näher. Sie jubilieren, mein Herz gibt leis wellend Antwort.

Mein Herz war es, das mich damals zur Spirituellen Lehrer-Ausbildung bei Fe San führte.

 

Lehrer sein
leer sein
Liebe durchklingt Stille
verneigt sich
vor dem ewigen Sein
da ist alles
da ist nichts
und doch bist du da
in ewiger
Liebe

Ein Feuerkeim der Liebe wird in mir lebendig. Jeder Windstoß, jedes Blatt was fällt, jede Blüte erfahre ich als Teil von mir und doch zentriere ich mich, komme immer mehr in meiner Mitte, in meinem Kern an.

Als meine Zeit als Hausbewohnerin in Amritabha zu Ende ging, wurde ich schwanger.
Mit den Geburten unserer zwei Kinder und der Spirituellen Geburtsbegleitung wurde ich
in einer Tiefe in das Geheimnis der Schöpfung eingeweiht, wie ich es nicht hätte
erahnen können. Da war ich Eins mit der allumfassenden Liebe, mit der Gewalt und
Macht der Schöpfung selbst. Dies war eine Neugeburt für mich. Ich tauchte in mein Leben ein, wie es mir zuvor nicht möglich gewesen war.

Ihre Augen
sprudelnder Freudenquell
Ihre Hände
sanft auf meinem Herzen

Mama du musst nicht passieren
du passierst

_MG_9089

Die Hingabe an das göttliche Feuer in mir ließ mich eins werden mit dem Klang-Sein.
Ich liebe das Singen mit anderen Menschen. Ob sie laut oder leise singen, ich höre
ihren Klang und biete meine Führung an.

Da fallen die Mauern
das Schwere wird leicht
gibst du dich hin
dem Feuer in dir

dein Seelenlied
entspringt deinem innersten Kern
wird mit dem Wind
in die Freiheit getragen

du bist es selbst
die göttlich ist
gebe dich hin, dem was du bist
dann lodern die Flammen
berühren dein Sein
und du wirst singen im ewigen Licht

In allen Bereichen aus der bedingungslosen Liebe heraus zu sein, zu handeln, zu
führen, so dass ich immer mehr das lebe und schöpfe, was ich wirklich bin, das bedeutet
für mich Spirituelle Lehrerin zu sein.

Die Selbstliebe geht in mir auf wie eine Blüte. Indem ich alle meine Erfahrungen in Liebe
annehme, den Mut habe, dem tiefsten Schmerz in mir zu begegnen, kann mein Wissen
aufsteigen. Ein Wissen, was allgegenwärtig in meinem Leben ist und ich damit der
Entfaltung anderer Menschen dienen kann.

Ich lasse die Zartheit in mir erstrahlen und gebe mich ihr in der Begegnung mit anderen
Menschen hin, das ist für mich ein Moment voller Wunder. Denn genau an dieser Stelle,
wo sich echte Liebe berührt, kann Neues entstehen, ist Leben Liebe. Dieser Moment ist
für mich das Leben selbst, Schöpfung. Je mehr ich mich Gott hingebe, desto tiefer erwache ich in mir selbst. Da bin ich frei. Frei, ich selbst zu sein.

shakti vorne besser Kopie 2Ich sinke tief
in meinen Urgrund
machtvoll erklingt
was schon immer war
ein Brennen in meinem Herzen
unbändige Freude
breitet ihre Flügel aus
ich tanze
Glück-Selig
weich und weit ist meine Liebe
Leichtigkeit ist ihr Kleid
mein Leben wird zum Feuer
was sich immer wieder neu gebiert

 

VISION

Liebe und Freude, die echt sind, die meinem inneren Quell entspringen.
Liebe die berührt. Wissen, das wahrhaftig ist, das sich durch mein Liebe-Sein einfindet.

Das beglückt mich immer wieder von neuem. Diese Echtheit spiegelt sich in meinem Leben immer mehr, es ist als wenn die Sonne den Nebel durchbricht und sichtbar wird, was wirklich Liebe ist.

Wir sind als Familie nach Südfrankreich gezogen. Dieser Ort, Croisance, hat uns gerufen und wir ihn. Wir durften den dicken Nebel der Vergangenheit dieses Ortes erfahren und mitbewirken, dass er sich zu lichten beginnt. Ein Ort tiefer Heilung. Und nun lassen wir, mit Agnis Unterstützung, in einer Tiefe los. So tief, dass sich aus dieser Leere, die sich jetzt zeigt, ein Raum für Neues schöpft. Wir lassen so tief los, dass der Klang des alten Liedes nicht mehr an uns gebunden ist, und aus unserem Frei-Sein ganz neues Schöpfen möglich wird.

gruener tanz0001 Kopie 2Die Vision von Santo und mir ist eine Gemeinschaft die Freude macht. Aus deren Liebe neue Schöpfung möglich ist. Tief in uns schlummert, was für ein Reichtum der Liebe in einer Gemeinschaft liegt. Dass der Kreis des kreativen Flusses erst vollkommen wird, wenn sich die unendliche Vielfalt wieder in der Einfachheit der Liebe begegnet. Gemeinschaft, deren Nährboden die Liebe ist, die keine Gesetze braucht, die frei ist zu sein und daraus Lebensformen kreiert, die allen Wesen hier auf der Erde dienen.

Wir werden eine Gemeinschaft gründen.
Und sind voller Vorfreude. 

ICH BIN DANKBAR

Mit dem Spirituellen-Lehrer-Sein habe ich meine Lebensaufgabe erkannt und lebe sie
von Tag zu Tag ein Stück mehr. Das Gefühl fremd auf dieser Erde zu sein, hat sich in
Vertrauen und zu Hause sein in mir selbst gewandelt. Liebe zu leben und andere
Menschen zu begleiten auf ihrem Weg in ihre wunderbaren Qualitäten, in die göttliche
Schönheit, die jedem inne wohnt, ist ein Geschenk für mich und eine unendliche Freude.
Das Suchen hat aufgehört und ich darf sein.

Auf den Wellen
des Lebens
erfasst, gestrudelt
lasse ich los
vertraue
sinke auf
den Grund
weich und sanft
empfängt mich
der Schoss
der Göttlichen Mutter
ich werde zum Ozean

Unendlich dankbar bin ich für die Begegnung mit Fe San und Agni, die mich erweckten
und mein Erwachen liebevoll begleiten, so dass auch ich nun führen kann wer sich
wieder finden möchte.

Ich lade jeden herzlich ein, der mir begegnen möchte, an meinen Seminaren
teilnehmen möchte oder individuell von mir Begleitung sucht.

In Liebe Mandro

MEINE SEMINARE
Der Weg ins Licht / an Ostern 21. bis 26. März in Meran IT
Die Urkraft der Shakti
EINZELTERMINE
Heilbehandlung, Coaching, Klangbehandlung, Stimmcoaching, Dein Seelenlied live oder
auf CD

KONTAKT
Mandro und Santo Gysi
Lieu-dit Croisance
48330 St.Etienne-Vallée-Française
Frankreich
mandrogysi@gmx.ch
Telefon: +33 (0)4 66 17 2924

Dieser Beitrag wurde unter Amritabha veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu VON MANDRO – WAS BEDEUTET DAS SPIRITUELLE LEHRER SEIN FÜR MICH

  1. Irka sagt:

    So schön geschrieben – ich fühle dich.
    Ganz liebe Grüße und viel Freude beim Verwirklichen eurer Vision.
    Love, Irka

  2. Mairea Kuttner sagt:

    Dein Text erinnert mich daran, als du vor langer Zeit einmal für mich gesungen hast. Mir sind da Flügel gewachsen, ich wurde im Innersten froh und war tief berührt und das war am Anfang deiner Reise. Mögen viele dich erkennen und sich für dich öffnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Antispam-Schutz *